Schulamt und Grenzmuseum weiter gemeinsam

Wolfgang Ruske, Vorsitzender des Trägervereins des Grenzmuseums Schifflersgrund, Anne Vaupel-Meier, pädagogische Mitarbeiterin, Dr. Bernd Uwe Althaus, Leiter des Schulamtes Nordthüringen und Dr. Christian Stöber, Leiter des Grenzmuseums Schifflersgrund (v.l.n.r) Foto: Konstanze Erben

Asbach-Sickenberg. Mit der Erneuerung der gemeinsamen Kooperationsvereinbarung setzen das Grenzmuseum Schifflersgrund und das Staatliche Schulamt Nordthüringen eine wichtige Wegmarke, um außerschulisches Lernen zur historischen-politischen Bildung zu fördern und zu stärken.

Ziel der Zusammenarbeit, die um weitere drei Jahre verlängert wurde, ist es, Schulen und Lehrkräfte über die pädagogischen Angebote des Grenzmuseums zu informieren
und diese bei der Planung von Exkursionen zur Gedenkstätte zu beraten. Auch gemeinsame Fortbildungen sind vorgesehen.

„Geschichte kann an historischen Orten wie dem Schifflersgrund anschaulich und greifbar vermittelt werden“, unterstrich Museumsleiter Dr. Christan Stöber bei der Vertragsunterzeichnung. „Die Auseinandersetzung mit dem DDR-Grenzregime unter der SED-Diktatur schärft dabei die Sinne für die Werte von Demokratie und Freiheit und ist somit für unsere Gegenwart und Zukunft von großer Bedeutung.“

Dr. Bernd Uwe Althaus, Leiter des Schulamtes Nordthüringen, das für die Schulen der Landkreise Eichsfeld, Kyffhäuser, Nordhausen und Unstrut-Hainich zuständig ist, erklärte: „Mit ihren neuen inhaltlichen Akzenten wird die Kooperationsvereinbarung im Schulamtsbereich Nordthüringen auch in den kommenden drei Jahren die Demokratiebildung von Schülerinnen und Schülern mit Werten wie Akzeptanz, Toleranz und Empathie, aber auch ihr Geschichtsbewusstsein der jüngeren Vergangenheit stärken.

Lehrerinnen und Lehrer erhalten an diesem außerschulischen Lernort die notwendige Unterstützung, sowohl im Bereich der Umweltbildung am Grünen Band Deutschlands und Europas als auch der politischen Bildung zu aktuellen Themen wie z.B. Fluchten und Diktaturerfahrung.“

Die Gedenkstätte und das Schulamt arbeiten in dieser Form bereits seit dem Jahr 2017 zusammen. Das Grenzmuseum Schifflersgrund kooperiert darüber hinaus mit dem Schulamt Westthüringen sowie dem hessischen Schulamt für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg und den Werra-Meißner-Kreis. Sowohl in Hessen als auch Thüringen werden Fahrten von Schülergruppen zu außerschulischen Lernorten wie dem Grenzmuseum Schifflersgrund gefördert. Informationen sind dazu bei den jeweiligen Schulämtern oder auch beim Grenzmuseum Schifflersgrund erhältlich.

Print Friendly, PDF & Email