Die Urlaubszeit stellt viele Tierfreunde vor die Frage ob das Haustier mit in den Urlaub fährt oder sich zu Hause wohler fühlt. Katzen bleiben grundsätzlich lieber in ihrer gewohnten Umgebung, während Hunde meist sehr gerne mit ihren Menschen unterwegs sind.

Für diese gibt es zahlreiche Angebote an Ferienwohnungen, Hotels und anderen Unterkünften, die das Mitbringen von Haustieren erlauben. Wichtig sind folgende Vorbereitungen:

  1. Mikrochip: Der Tierhalter muss sein Tier bei einem Register anmelden. Der Tierschutzbund bietet z.B. eine kostenlose Registrierung an. Unter der Internetadresse www.findefix.com können Sie ihr Tier anmelden. Es ist sowohl in Deutschland wie auch im europäischen Raum mit mehreren hundert Tierschutzvereinen und anderen Registrierdiensten verbunden, so dass auch im Urlaub Schutz besteht.
  2. Impfdokumente: Haustiere benötigen einen gültigen EU-Heimtier-Ausweis zur Einreise ins europäische Ausland, Auskunft gibt Ihnen Ihr Tierarzt.
  3. Manche Länder verlangen bei der Einreise einen speziellen Nachweis in Bezug auf
    Behandlung von Bandwürmern, Tollwut und anderen Erkrankungen. Bitte fragen Sie in jedem Fall rechtzeitig vor der geplanten Reise Ihren Tierarzt oder das Veterinäramt, welche Regelungen Sie treffen müssen, damit der Urlaub nicht an der Grenze scheitert. Eine Reiseprophylaxe für den Hund ist ebenso wichtig wie für Menschen, um Vierbeiner vor von Parasiten übertragenen Krankheiten zu schützen.
  4. Hunde, die mit im Auto reisen, sollten niemals für längere Zeit allein im abgestellten Auto gelassen werden. Auch bei geöffnetem Fenster und im Schatten kann sich der Innenraum bei wechselndem Sonnenstand stark aufheizen und zum Hitzschlag führen. Frisches Wasser in einer Flasche sollte immer reichlich für das Tier zur Verfügung stehen. Des weiteren ein Wassernapf, Hundekotbeutel und, je nach Fahrtlänge, auch etwas Futter.
  5. Wichtig für alle, die ihre Tiere nicht mitnehmen können:
    Bitte sorgen Sie rechtzeitig für einen kompetenten und vertrauten Tiersitter bzw. einen Platz in einer professionellen Tierpension, oft sind diese in der Urlaubszeit schon recht früh ausgebucht. Das Tierheim kann aus Platzmangel leider keine Urlaubsgäste aufnehmen. Hinterlassen Sie dem Tiersitter bitte die Adresse und Telefonnummer ihres Haustierarztes sowie ausreichend Futter bzw. Geld für eventuell entstehende , nicht vorhersehbare Ausgaben.

Eva-Maria Schneider und Karin Zieler, Tierheim Heilbad Heiligenstadt

Print Friendly, PDF & Email