Patenunternehmen überbrachte Glückwünsche

Lange hatten sich die „Leinefelder Lämmerschwänze“ Laureen, Julia, Viktoria, Adelina, Gordana von der Regelschule „Konrad-Hentrich“ in Leinefelde-Worbis mit ihrer Teambetreuerin Anja Fiedler auf das Finale des 24. Schülerkochpokal Thüringen 2021/2022 vorbereitet. Mit Ausdauer und Teamgeist haben sie gemeinsam viele Herausforderungen genommen und ihr Können beim Experten-Coaching mit Thüringens Spitzenkoch Claus Alboth unter Beweis gestellt. Auf der Zielgerade Richtung Finale wurde das Team leider krankheitsbedingt ausgebremst und konnte nicht am Wettbewerbsabschluss in der CJD Berufsbildungswerk Gera gGmbH teilnehmen.

Evelyn Rudolph (li) überbrachte dem Team die herzlichsten Glückwünsche. Foto: Hentrich-Schule

Dies bedauern nicht nur das Team und die Schule, sondern auch Evelyn Rudolph, Geschäftsführerin des Patenunternehmens Stadtwerke Leinefelde-Worbis GmbH. Als Mitglied der Marketing-Initiative „Energie von uns“, die den Wettbewerb maßgeblich finanziert, begleiten die Stadtwerke das Team seit vielen Jahren beständig mit persönlichem Engagement und Zuspruch vor Ort sowie mit finanziellem Rückenwind.

Über das Gefühl der Enttäuschung, nicht beim Finale dabei gewesen zu sein, stellt sich aber noch ein stärkeres Gefühl beim Team und den Stadtwerken: Begeisterung und Stolz, eigenständig Rezepte und Gerichte entwickelt und umgesetzt zu haben, sich ausprobiert zu haben an Thüringer Produkten und ihren vielfältigen Zubereitungstechniken – kreativ gewesen zu sein.

Mit großer Freude und vielen tollen Preisen im Gepäck, machte sich Evelyn Rudolph deshalb auf den Weg, um dem Team und der Schule ihre herzlichsten Glückwünsche sowie ihren persönlichen Dank für Teambetreuerin Anja Fiedler zu überbringen, die sich über den regulären Unterricht hinaus für ihre Schülerinnen eingebracht hat.

„Es ist mir eine große Ehre, dem Team persönlich meine Anerkennung und meinen Dank für ihr Engagement in diesem Wettbewerb auszusprechen und sie mit tollen Preisen zu überraschen. Der Wettbewerb hat sie vor viele Herausforderungen gestellt, die sie toll gemeistert haben. Die vielen kleinen Köstlichkeiten, die ich beim Experten-Coaching mit Claus Alboth verkosten durfte, waren vielversprechend. Ich würde mich freuen, wenn die Mädchen am Ball bleiben und auch einmal zuhause, für ihre Familien und Freunde kochen. Das gestärkte Selbstbewusstsein, das sie aus dem Wettbewerb mitnehmen, kann ihnen jedenfalls keiner nehmen. Und dies ist auch einer von vielen Gründen, warum uns die Unterstützung des Schülerkochpokal als Sponsorpartner so am Herzen liegt: Der Wettbewerb schafft es, junge Menschen in ihrem Handeln zu stärken und ihnen zu vermitteln, wie stolz sie auf das, was sie mit eigenen Händen und eigenen Ideen erschaffen, sein können.“ – so Evelyn Rudolph.

Print Friendly, PDF & Email