Nordthüringer Schulamt bleibt in Worbis

Worbis. Es gehen Informationen umher, in denen der jetzige Standort des Nordthüringer Schulamtes (am Busbahnhof) in Frage gestellt wird. Eichsfeldnachrichten fragte im Thüringer Bildungsministerium nach und erhielt folgende Antwort:

Der Schulamt-Standort Leinefelde-Worbis steht nicht zur Debatte. Es gibt keinerlei Pläne, daran etwas zu ändern. Vielmehr suchen TMBJS und Schulamt nach zusätzlichen Büroflächen in Leinefelde-Worbis, um dem zwischenzeitlichen Personalaufwuchs gerecht zu werden.

Neben dem Dienstgebäude in der Franz-Weinrich-Straße 24 in Worbis, das gemeinsam mit dem Thüringer Landesamt für Bodenmanagement und Geoinformation genutzt wird, werden derzeit bereits Büroräume in einer nahegelegenen Liegenschaft am Friedensplatz 4 genutzt.

Das TLBV (Landesamt für Bau und Verkehr) wurde gebeten, ein Markterkundungsverfahren durchzuführen. Darin werden Vermieter aufgefordert, Angebote zur Anmietung weiterer Büroflächen zu unterbreiten. Das Markterkundungsverfahren zielt ausdrücklich auf eine Anmietung am Standort Leinefelde-Worbis, so der Pressesprecher des Ministeriums.

Print Friendly, PDF & Email