Herr Dr. Bernhard Sänger, langjähriger Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie am Eichsfeld Klinikum, verstarb am 03. Juli 2022 im Alter von 63 Jahren.

Aus Heiligenstadt stammend und nach dem Studium der Medizin in Erfurt begann Dr. Sänger seine berufliche Laufbahn zunächst am damaligen Krankenhaus in
Dingelstädt, bevor er in den Häusern Reifenstein, Worbis und später in Heiligenstadt tätig war. In den mehr als 20 Jahren Chefarzttätigkeit am Eichsfeld Klinikum durften wir Herrn Dr. Sänger als einen Arzt aus tiefer Leidenschaft, als eine außergewöhnliche Führungspersönlichkeit mit Gestaltungswille und enormer Leistungsbereitschaft, als
starken und zuverlässigen Wegbegleiter sowie als einen Menschen mit hohem Verantwortungsbewusstsein gegenüber seinen Patienten wertschätzen.

Ein aufrichtiges Anliegen war Dr. Sänger die intensive Aufbauarbeit und Weiterentwicklung der Bereiche der Inneren Medizin und Gastroenterologie zunächst in Worbis und später in Heiligenstadt. Hierbei stand für Herrn Dr. Sänger immer die bestmöglichste Versorgung seiner Patienten im Mittelpunkt. Die von Herrn Dr. Sänger
geleistete Arbeit war wegweisend für die weitere Etablierung wichtiger Bereiche wie der ambulanten Endoskopie, der Kardiologie sowie dem Aufbau der internistischen Intensivmedizin im Eichsfeld Klinikum.

Mit außerordentlichem Verständnis und innovativen Weitblick über seinen eigenen Fachbereich hinaus, trug Dr. Sänger maßgeblich zur Entwicklung der modernen Chirurgie am Standort Reifenstein bei.

Wir verlieren mit Herrn Dr. Sänger nicht nur eine großartige Persönlichkeit mit höchster fachlicher Kompetenz und außergewöhnlichem persönlichen Einsa tz, der jederzeit für Patienten, Mitarbeiter sowie für Fachkollegen auch außerhalb seiner Wirkungsstätte hinaus ansprechbar war.

Wir verlieren einen engagierten Wegbereiter, der auch den Mut hatte, sich für medizinische Themen die ihm am Herzen lagen ebenso wie für seine Mitarbeiter und für ein gutes Miteinander mit Leidenschaft einzusetzen.

Menschlich verlieren wir einen ehrlichen, bodenständigen und weitblickenden Freund und Mentoren, dessen konsequenter und altruistischer Einsatz für unsere Patienten, seine Tugenden und Tatkraft für uns nach wie vor Vorbild sind. Sein besonderes Engagement für das Eichsfeld Klinikum, für seine Patienten und für seine über
Jahre hinaus geleistete und prägende Arbeit verdient unsere ausgesprochene Würdigung.

Print Friendly, PDF & Email