Nachbarkreis: Tragischer Unfall beim Entenfüttern

Mühlhausen. Zu einem tragischen Unfall kam es gestern Abend, gegen 19.30 Uhr, im Bereich eines Spielplatzes An der Unstrut. Mehrere Kinder waren in Begleitung von Erwachsenen dabei Enten zu füttern. Kurz darauf wurde die Abwesenheit eines 3-jährigen Kindes bemerkt und die Polizei zu Hilfe gerufen, die Suchmaßnahmen zu unterstützen. Das Kind wurde wenige Minuten später in unmittelbarer Nähe am Ufer der Unstrut aufgefunden. Zeugen hatten das Mädchen leblos im Wasser treiben sehen und sofort Reanimationsmaßnahmen eingeleitet. Das 3-jährige Kind wurde ins Krankenhaus verbracht, wo es kurze Zeit später verstarb. Wie und warum das Kind in die Unstrut gelangte, ist bisher nicht bekannt und Gegenstand der andauernden Ermittlungen. Derzeit geht man von einem tragischen Unfall aus. Die Angehörigen und Rettungskräfte wurden vor Ort durch Seelsorger betreut.

Print Friendly, PDF & Email