Messe-Neustart in Thüringen mit der „Reisen &  Caravan“ 

Messen dürfen wieder stattfinden. Und sie finden statt. Den Auftakt in  Thüringen macht die Messe „Reisen & Caravan“, die vom 29.10. bis 1.11.2020 in der  Messe Erfurt durchgeführt wird. Organisiert wird die „Reisen & Caravan“ vom Thüringer Messeveranstalter RAM Regio Ausstellungs GmbH.  

Das Hygienekonzept für die „Reisen & Caravan“ wurde mit den zuständigen  Gesundheitsbehörden abgestimmt. Denn die Hygieneregeln können jederzeit eingehalten  werden und die Kontaktnachverfolgung ist möglich. „Man kennt die Maßnahmen aus dem  Alltag“, sagt Constanze Kreuser, Geschäftsführerin der RAM Regio Ausstellungs GmbH. 

Registrierung – Abstand – Maske heißen die wichtigsten Wörter des Konzepts. Womit die  Messe über den Anforderungen mit vergleichbaren Plattformen wie Einkaufszentren,  Möbelhäuser oder Shopping-Malls liegt. Alle Teilnehmer der „Reisen & Caravan“ werden  registriert. Dafür gibt es dieses Jahr Online-Tickets, die über die Homepage der „Reisen &  Caravan“ gekauft werden können. Auf der Messe kann der Abstand gewährleistet werden. 

Und Masken sorgen für den Schutz des Einzelnen. Häufig genutzte Flächen werden öfter  gereinigt, Durchgangstüren bleiben geöffnet, Desinfektionsmittel sind an vielen Orten in  der Messe nutzbar. Und natürlich: Wer krank ist, bleibt bitte zu Hause. 

Andere Messen haben Veranstaltungen unter den neuen Bedingungen schon vorgemacht  – der Düsseldorfer Caravan Salon, die Leitmesse zum Thema Caravaning, zum Beispiel.  Deren Besucher und Aussteller zeigten sich nach der Veranstaltung zufrieden mit dem  Konzept und dem Messeverlauf. Das bestätigt: „Messen sind Wirtschaftsplattformen, auf  der sich Angebot und Nachfrage treffen“, so Constanze Kreuser. „Als Handelsort ähnelt  die Messe einem Supermarkt oder einem Shopping-Center. Und sie bietet mindestens  ebenso viel an Sicherheit.“  

Steffen Linnert, Wirtschaftsdezernent der Stadt Erfurt, sieht Messen wie die „Reisen &  Caravan“ als wichtiges Mittel der Wirtschaft: „Wir müssen die Wirtschaft wieder 

hochfahren. Messen sind dafür ein bewährtes Mittel. Sie sind auch in diesen Zeiten eine  optimale Plattform, auf der Aussteller die Angebote zeigen, die im Interesse der Besucher  liegen. Diese persönliche Begegnung zwischen Ausstellern und Besuchern oder  Geschäftspartnern ist durch rein digitalen Kontakt nicht zu ersetzen. Durch Messen erhält  auch die Stadt wichtige wirtschaftliche Impulse.“ 

Hintergrund: Messen als Wirtschaftsplattformen bilden in den politischen Beschlüssen  eine eigene Kategorie. Sie sind erlaubt, da Hygienevorgaben eingehalten werden können