Kein Hinweis auf Verbrechen

Nach dem Fund eines Toten im Juessee in Herzberg (Landkreis Göttingen) am vergangenen Sonntagmittag wurde der Leichnam heute in der Göttinger Rechtsmedizin obduziert.  Die auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Göttingen durchgeführte Untersuchung erbrachte keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Es wird davon ausgegangen, dass der 64-Jährige durch einen tragischen Unglücksfall sein Leben verlor.

Dieser Beitrag wurde unter Polizeiberichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.