Film: Die Unbeugsamen


Der Film Die Unbeugsamen erzählt von Frauen in der Bonner Republik, die um Teilhabe an politischen Entscheidungsprozessen kämpften und dabei Vorurteilen und sexueller Diskriminierung ausgesetzt waren. In Interviews sind u. a. Herta Däubler-Gmelin (SPD), Ingrid Matthäus-Maier (FDP/SPD) und Rita Süssmuth (CDU) zu sehen. Der Film wird am 9. März um 19.30 Uhr im Göttinger Kino in der Geismarlandstraße 19 gezeigt.

Historische Aufnahmen zeigen darüber hinaus politische Größen wie Hildegard Hamm-Brücher (FDP) und Petra Kelly (Die Grünen).   Die „Emma“ schreibt: „Vieles ist komisch und bitter zugleich – und erschreckend aktuell“. Der Film zeige, so die Süddeutsche „[…] bewegende Momente feministischer Errungenschaften – inklusive der Kämpfe, Schwierigkeiten und Demütigungen, denen politisch aktive Frauen ausgesetzt waren.“  Das Land braucht sie wohl immer noch: die unbeugsamen Frauen in der Politik.

Veranstalterin: Evangel. Frauenwerk im Sprengel Hildesheim-Göttingen
Ort: Kino Lumière, Geismarlandstraße 19, 37083 Göttingen
Kosten: Eintrittspreis des Kinos

Print Friendly, PDF & Email