Feuerwehr muss Verletzten befreien

Fotos: Feuerwehr Heiligenstadt

Heilbad Heiligenstadt. Mit der Meldung „Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall“ alarmierte die Leitstelle am Samstag um 20:35 Uhr die Feuerwehr Heiligenstadt und den Rettungsdienst. In der Nordhäuser Straße waren in Höhe der Hermann-Löns-Straße zwei Pkw kollidiert.

Insgesamt drei Menschen wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Der Fahrer eines der beteiligten Pkw war in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Er musste durch die Feuerwehr mit technischem Gerät gerettet werden. Die Einsatzkräfte öffneten hierzu die stark deformierte Fahrerseite. Nach 25 Minuten hatten sie den Verletzten aus dem Fahrzeug befreit.

Dunkelheit und Regen erschwerten die Arbeit. Die Feuerwehr sperrte die Nordhäuser Straße im Bereich der Unfallstelle, leuchtete diese mit Flutlichtstrahlern aus und stellte den Brandschutz sicher. Weitere Einsatzkräfte unterstützten den Rettungsdienst,
welcher die Verletzten nach medizinischer Erstversorgung ins Krankenhaus brachte.

Nach Reinigung der Fahrbahn übergab die Feuerwehr die Unfallstelle an die Polizei. Der Einsatz endete für die 18 beteiligten Feuerwehrleute zwei Stunden nach Alarmierung.

Thomas Müller

Print Friendly, PDF & Email