Familienbesuche auf ein Minimum beschränken

Vor dem Hintergrund der besonders hohen Mutationsrate (Britische Variante B 1.1.7) bei Fällen im Landkreis Eichsfeld (derzeit 457) und der damit verbundenen erhöhten Ansteckungsgefahr, wies das Gesundheitsamt in der heutigen Telefonkonferenz des Krisenstabes noch einmal ausdrücklich auf die weiterhin angespannte Lage hin.

Insbesondere mit Hinblick auf die bevorstehenden Osterfeiertage sind alle Bürgerinnen und Bürger angehalten, Familienbesuche oder Besuche im Freundes- und Bekanntenkreis auf das absolut nötige Minimum zu beschränken und in jedem Fall die Kontaktbeschränkungen sowie die allgemeinen Hygieneregeln einzuhalten.

Mit 9 Neuinfektionen liegt der 7-Tages-Inzidenzwert im Landkreis Eichsfeld laut Robert Koch-Institut heute bei 180,00. Derzeit sind 521 Personen im Landkreis mit SARS-CoV-2 infiziert.

Seit gestern sind zudem zwei weitere Todesfälle zu beklagen. Zwei Frauen im Alter von 91 und 64 Jahren verstarben im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung.

Nachfolgend erhalten Sie die aktuellen Fallzahlen im Überblick:
Stand: 30.03.2021
Neuinfektionen letzte 24 h: 9*
Patienten stationär: 36**
davon stationär/schwere Verläufe: 11**
Verstorbene: 186* / 189**
Gesamtzahl der Infizierten: 4.915
7-Tages-Inzidenz: 180,00*
*Quelle RKI, 00:00 Uhr
**Quelle LK EIC: 08:00 Uhr

Auf die Städte, Landgemeinden und Verwaltungsgemeinschaften verteilen sich 521 aktuell Infizierte am 30.03.2021 wie folgt:

Gemeinde Niederorschel: 30
Landgemeinde Am Ohmberg: 8
Landgemeinde Sonnenstein: 14
Stadt Dingelstädt: 38
Stadt Heilbad Heiligenstadt: 100
Stadt Leinefelde-Worbis: 89
VG Eichsfeld-Wipperaue: 36
VG Ershausen/Geismar: 30
VG Leinetal: 22
VG Lindenberg/Eichsfeld: 52
VG Uder: 51
VG Hanstein-Rusteberg: 33
VG Westerwald-Obereichsfeld: 18

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.