Deutsche Auto-Exporte unter Vorkrisenniveau

Chipmangel und weitere Lieferengpässe haben der deutschen Automobilindustrie im Jahr 2021 zugesetzt – mit Auswirkungen auf den Außenhandel. Die deutschen Pkw-Exporte sind im Jahr 2021 gegenüber dem Vorjahr zwar gestiegen, allerdings erreichten sie nicht das Vorkrisenniveau des Jahres 2019. Aus Deutschland exportiert wurden nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Jahr 2021 Autos im Wert von 117,6 Milliarden Euro. Das waren 9,9 % mehr als im Jahr 2020, das bereits durch starke coronabedingte Einschränkungen geprägt war. Gegenüber dem Jahr 2019 ist ein Rückgang um 8,2 % zu verzeichnen. Wichtigster Abnehmerstaat der deutschen Autobranche war im Jahr 2021 die Volksrepublik China. Dorthin gingen Pkw im
Wert von 16,7 Milliarden Euro (+14,0 % gegenüber 2020). Weitere wichtige Abnehmerstaaten waren die Vereinigten Staaten mit Exporten in Höhe von 15,9 Milliarden Euro (+18,1 %) und das Vereinigte Königreich mit 9,4 Milliarden Euro (-17,0 %).

Print Friendly, PDF & Email