Bremsen von E-Bike eines Rentners manipuliert

Leinefelde. Ein 73-jähriger Radfahrer sicherte gestern gegen 11.00 Uhr auf dem Zentralen Platz sein E-Bike mit dem vorhandenen Schloss. Im Anschluss besuchte er den Markt. Nach einer knappen Stunde später kehrte der Mann zurück, setzte sich auf sein Rad und fuhr los. Am Kreisel „An der Schwellenbeize“ wollte er bremsen. Die Bremsen reagierten jedoch nicht, so dass der 73-Jährige stürzte. Er blieb unverletzt und schaute sich sein Fahrrad genauer an. Der Rentner bemerkte, dass die Vorderbremsen und die Hinterbremsen gelockert waren. Er verständigte die Polizei, die nun wegen des Verdachtes des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. Die Polizei sucht Zeugen, die am Mittwoch, zwischen 11 und 12 Uhr, Beobachtungen gemacht haben, die auf die Manipulation der Bremsen schließen lassen. Wurden verdächtige Personen am Fahrrad des Rentners gesehen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heilbad Heiligenstadt unter der Telefonnummer 03606/6510 entgegen.

Print Friendly, PDF & Email